[Nachhilfe]

Die Schreiben durch Schreiben-Methode

Schüler erwerben im Deutschunterricht der Schule zahlreiche Kenntnisse. Sie lernen Regeln, die ihnen helfen sollen, die Rechtschreibung und Grammatik sicher zu beherrschen, erweitern durch Übungen ihren Wortschatz und erwerben Wissen um den Aufbau von Aufsätzen.

Durch die Lehrplanfülle erhält das produktive Anwenden des im Unterricht erworbenen Wissens im Schulunterricht jedoch oft nicht ausreichend Zeit. Zwar wissen die Schüler, wie ein Aufsatz formal aufzubauen ist und wie sie beim Schreiben theoretisch vorzugehen haben. Die Möglichkeit ihr Wissen auch praktisch anzuwenden, fehlt aus Zeitgründen jedoch häufig. Dadurch erhalten sie zu wenig Gelegenheit, sich im Schreiben

auszuprobieren, mit Worten und Sätzen zu experimentieren und schrittweise ein Gefühl dafür zu entwickeln, wie man adressatengerecht, anschaulich und präzise formuliert.

Wissensdurst sieht im Schreiben das zentrale Element, in dem sich die im Deutschunterricht vermittelten abstrakten Teilgebiete des Faches Deutsch auf konkrete und produktive Weise zu einem für den Schüler greifbaren Ganzen verbinden, dem Text. Aus diesem Grund bildet das gezielte Aufsatztraining nach der Schreiben durch Schreiben-Methode den Kernpunkt der Nachhilfestunden. Zusammen mit qualifizierten und praxiserfahrenen Lehrern, die sich neuester Erkenntnisse der Lese- und Schreibforschung bedienen, erhält Ihr Kind die Möglichkeit, zielgerichtetes Schreiben aktiv in jeder Nachhilfestunde zu üben und anzuwenden. Denn Schreiben lernt man nur durch Schreiben. Gute Aufsätze müssen nicht ausschließlich als Ergebnis sprachlicher Begabung betrachtet werden. Durch zielorientiertes Training der Lese- und Schreibkompetenz wird Ihr Kind befähigt, die Anforderungen der jeweiligen Aufsatzformate zu erfüllen und sein Sprachgefühl zu verbessern. Vertiefende Hausaufgaben, die durch unsere Lehrer korrigiert und mit Ihrem Kind besprochen werden, ergänzen jede Trainingseinheit.

Zudem analysieren wir gemeinsam mit Ihnen das Leseverhalten Ihres Kindes und unterstützen Sie durch ansprechende Leseangebote darin, die Lesefreunde Ihres Kindes zu wecken und aufrechtzuerhalten. Lesen und Schreiben lassen sich nicht isoliert voneinander betrachten und müssen daher als Einheit verstanden werden. Kinder, die erfolgreich Aufsätze verfassen, verfügen ebenso über eine hohe Schreib- wie Lesekompetenz. Im Hinblick auf die komplexen Anforderungen unserer heutigen postindustriellen Wissens- und Informationsgesellschaft sind beide Kernkompetenzen für nahezu alle Lebensbereiche des späteren Erwerbslebens zwingend erforderlich. Die Forschungsergebnisse der biographischen Leseforschung zeigen, dass das Verhältnis zu Literatur maßgeblich durch das Elternhaus beeinflusst wird. Wissensdurst hilft Ihnen dabei, die Lesesozialisation Ihres Kindes in die richtige Richtung zu lenken. Wir erstellen in Zusammenarbeit mit Ihrem Kind Lektürelisten, helfen bei der Suche nach einem auf die Interessen des Kindes abgestimmten Lesegenre mit geeigneten Büchern und motivieren das Kind durch individuelle Angebote zum Weiterlesen. Den Leistungsstand des Leseverständnisses wird dann in den Unterrichtsstunden ermittelt.

Durch eine Kombination aus Lese- und Schreibtraining helfen wir Ihrem Kind, sich den Herausforderungen der Schule gewachsen zu fühlen und seine Leistungen zu verbessern. Neben dem Nachhilfeunterricht steht Wissensdurst Ihnen jederzeit beratend zur Seite und ist bei Fragen Ihrerseits telefonisch oder per Mail auch kurzfristig erreichbar. Über den tagesaktuellen Stand des Lern- und Leistungsniveaus Ihres Kindes werden Sie von uns im Anschluss an die Unterrichtseinheit noch am selben Tag schriftlich informiert.